Verband deutscher kleinhundezüchter e.V.


im VDH / FCI
 gegründet 1948

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten !

Wir vom Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. (VK) freuen uns, Sie hier im Internet begrüßen zu dürfen. Alle unter einem Dach - das Motto unseres Vereins der, 1948 gegründet, der älteste zuchtbuchführende Verein für die Rassen Bichon frisé, Bologneser, Cavalier-King-Charles-Spaniel, Chihuahua Kurz- und Langhaar, Havaneser, Löwchen, Malteser, Mops, Papillon, Phalène, Schipperke, Shih-Tzu, Zwerggriffon im VDH / FCI, und seit 2011: Russkiy Toy und als nicht FCI anerkannte Rassen: Bolonka zwetna und Prager Rattler (Prazsky Krysarik), ist.

Seit fast 15 Jahren ist der VK mit seinen Internetseiten online, und mit über 2.000.000 Besuchern sicherlich eine der gut besuchten Kleinhundeseiten. Wir freuen uns Ihnen unseren Verein auf diesen Seiten vorstellen zu können und wünschen Ihnen viel Spaß und Freude inmitten unserer Kleinhunderassen.

ZZP-Termine 2015

Liebe Züchter,
aus aktuellem Anlaß gebe ich hier die ZZP - Termine für 2015 und Erläuterungen zur ZZP als PDF zum Runterladen heraus.

Gruß



Chipaufkleber

Liebe Züchter,
wie eigentlich bekannt ist, sind Ahnentafelanträgen ...
[... weiterlesen]


23.08.2015 - Gute News vom Zuchtbuchamt!!!

Seit gestern funktioniert
endlich das Zusammenspiel zwischen neuem PC und Drucker. Ich habe alle ...
[... weiterlesen]


05.08.2015 - Anträge zur MV am 1.11.2015

Die Anträge zur Mitgliederversammlung am 1.11.2015 sind im internen Bereich der HP veröffentlicht.


21.07.2015 - Mitteilung der Zuchtleitung

Liebe Mitglieder, es gibt Informationen zu den Ahnentafeln unter Aktuelles -->Zuchtleitung


17.07.2015 - Mitteilung der Zuchtleitung

Liebe Mitglieder, ein kurzer Bericht zur ZZP vom 11.07.2015 mit Bilder ist online unter Aktuelles --> Zuchtwesen


Nachsatz zum Kleinhunde-Spezial 02/15

Liebe Mitglieder,
bei der auf Seite 7 zu sehenden Unterschrift "Karin Biala-Gauß" handelt es sich lediglich um einen Satzfehler. Sie gehört eigentlich unter das Schreiben "Mitteilung der Zuchtleitung" auf Seite 9 und hat sich unerlaubterweise auf Seite 7 eingenistet. Manchmal geht die Technik halt eigene Wege..., mehr hat es damit nicht auf sich

Liebe Grüße

Zuchtleitung


Mitteilung der Zuchtleitung -

Liebe Mitglieder, in den letzten Wochen konnten wir unserer Kreativität freien Lauf lassen, und so konnte ich meine Vorstellung, den gesamten ZZP-Komplex Stück für Stück zu modernisieren, die Arbeitsabläufe zu digitalisieren und „ent-papierisieren“ jetzt tatsächlich umsetzen.[weiterlesen ...]

Auf gutes Gelingen: Herzliche Grüße von der Zuchtleitung
Karin Biala-Gauß,
Zuchtleitung


Wichtige Meldung des ZBA

vom 17.04.2015:
Es werden immer häufiger Voice-Mails an mich geschickt.

Ich kann diese nicht öffnen und abhören, insoweit kann ich auch über die Inhalte nichts sagen.
Bitte nur Textmails an meine Mailbox, alles andere geht unhörbar an meiner Kenntnisnahme vorbei.


Vielen Dank
K. Biala-Gauß
Zuchtleitung

13.04.2015 Mitteilung der Zuchtleitung:


An alle Papillon- und Phalènezüchter im VK

Nachdem wir nun laut Biofocus Testergebnis einen ersten Fall von PRA bei den Papillons haben, sehen wir uns veranlasst, den DNA-Test für die Rassen zur Pflichtmaßnahme zu machen.

Dies gilt sowohl für Hunde, die bereits in der Zucht sind als auch für die neu zuzulassenden.

Für die Altbestände setzen wir eine Untersuchungsfrist bis 01.08.2015. Papillons/Phalènes, die bis zu diesem Datum kein Testergebnis vorweisen können, sind danach bis zum Nachweis von der Zucht suspendiert.

Wer für seine Hunde schon einen Test hat machen lassen, der möge mir die Ergebnisse zusenden. Hier erkennen wir auch die Testergebnisse von Fremdlabors an. Wie bereits veröffentlicht, bietet Biofocus den Test inzwischen an, so dass für zukünftige Untersuchungen unser Labor zuständig ist.

Bei bereits durch Biofocus DNA-profilierten Hunden ist eine weitere Probenentnahme nicht mehr notwendig. Der Hundebesitzer muss diesen Test nur unter Angabe des Hundenamens und der Z-xxx-Nummer auf dem DNA-Formular der ZZP bei Biofocus schriftlich anfordern. Bitte „VK-Mitglied“ angeben, die Rechnung geht direkt an den Besitzer.

Testergebnis bitte an mich, ich führe auf der HP im züchterinternen Bereich eine Liste mit den Ergebnissen (so wie EF und CC bei den Cavalieren). Ab sofort wird die Allelformel auch in die Welpenahnentafeln übernommen.

Homozygot defekte Hunde PRA ++ sind von der Zucht ausgeschlossen. Homozygot gesunde Hunde PRA – dürfen mit jedem Partner verpaart werden. Die mischerbigen Überträger PRA +- dürfen nur mit PRA -- Partnern verpaart werden.

Bitte vor Anpaarungen immer sicherstellen dass verpaart werden darf. Dafür ist der Züchter verantwortlich.

Diese Regelung gilt als verbindlich ab dem Tag des Erscheinens des nächsten Kleinhunde Spezial, in dem offizielle Veröffentlichung stattfindet.

Da es jedoch ein gesundheitliches Risiko für die Nachkommen gibt, versteht es sich wohl von selbst, dass der verantwortungsbewusste Züchter schon vorher handelt.

Es mag sein, dass der Eine oder Andere sich über die schnelle Umsetzung wundert, zumal das Thema ja schon seit langem in Züchterkreisen kursiert. Leider hat man mir auch nach wiederholter Anforderung keine konkreten Angaben in Bezug auf erkrankte Hunde oder Überträger zukommen lassen. Wir können nicht einfach Zwangsuntersuchungen veranlassen, solange uns kein konkreter Nachweis über die Notwendigkeit vorgelegt wird. Dieser ergibt sich nun mit dem vorliegenden Testergebnis.

Karin Biala-Gauß
Zuchtleitung

08.04.2015 Mitteilung der Zuchtleitung - Nachtrag:


nachdem sich Züchter, die sich in Genetik- und PRA-Materie kompetenter wähnen als studierte Fachleute mit Dr-Titel, hier nachstehend eine ergänzende Information von Dr. Wagner, Biofocus :

"Bei unserem Test handelt es sich um den für Papillon und Phalene spezfischen Test. Es ist die c.2685delA2687_2688insTAGCTA Mutation im CNGB1-Gen (1 bp Deletion plus 6 bp Insertion). Die Mutation wurde gleichzeitig von 2 verschiedenen Arbeitsgruppen um die Wissenschaftler Dr. Petersen-Jones und Dr. Ahonen publiziert. An unserem Test gibt es also nichts zu zweifeln.
Zur Zeit gibt es weltweit 16% Anlageträger und 1% betroffene Tiere. Die Zahl der Anlageträger, denke ich, macht es erforderlich die Krankheit nicht aus dem Auge zu verlieren, sonst breitet sich die Mutation unbemerkt weiter aus."

Da wir bei den Kritikern entsprechendes genetisches Basiswissen voraussetzen, verzichten wir an dieser Stelle auf detailliertere Erklärungen. Für diejenigen, die sich nicht so intensiv damit beschäftigt haben, ist die Aussage "An unserem Test gibt es also nichts zweifeln" völlig ausreichend.

Herzliche Grüße
Karin Biala-Gauß
Zuchtleitung

Sie suchen einen Welpen ?


Suchen Sie Ihr neues Familienmitglied nur beim seriösen, VDH kontrollierten Züchter ! hier finden Sie alle aktiven Kleinhundezüchter im VK:


  • Bolonka zwetna (nicht FCI)
  • Prager Rattler (nicht FCI)

  • Bitte klicken Sie auf eine Rasse, die aktuelle Züchterliste wird dann als PDF angezeigt.
    In die Züchterlisten werden nur aktive Züchter im VK aufgenommen die ein aktuelles Zuchtgeschehen haben bzw. regelmäßig züchten. Die Mitgliedschaft im VK genauso wie der bezahlte Mitgliedsbeitrag des laufenden Jahres sowie eine bestandene Zuchtzulassungsprüfung für mindestens eine Hündin und laut ZO § 1d eine Zwingerabnahme für Neuzüchter vor dem ersten Deckakt sind Pflicht für eine Aufnahme ! Wenn Sie die Bedingungen erfüllen und Sie gelistet werden möchten, schreiben Sie uns kurz eine Nachricht mit den erforderlichen Daten ! Die Nennung als Züchter geschieht nicht automatisch mit der Wurfeintragung !
    Die Listen werden regelmäßig aktualisiert (zuletzt 07.07.2015)


    ONLINE - PROBEHEFT

    V K - S P E Z I A L


    ... zum Onlinemagazin

    Interessierte unserer Verbandszeitschrift VK - Spezial können hier eine Online-Version probelesen.
    Ein Abonnement unseres Magazins ist auch ohne Mitgliedschaft möglich. Kontaktieren Sie unsere Geschäftsstelle für ein kostenloses Probeheft ! Geschäftsstelle: Ines Braun, Sonnhalde 60, 79674 Todtnau Telefon: 07671-24 33 929 Email: Braun@kleinhunde.de




    Das VK Kleinhunde Spezial

    Seit 1992 ist der Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. stolzer Herausgeber der Verbandszeitschrift Kleinhunde Spezial. Unsere Zeitschrift, die Ihnen alles Wissenswerte über unsere Rassen und allgemeine Themen in Sachen Kynologie vermittelt, erscheint alle drei Monate.

    Ein Probeexemplar unserer Verbandszeitung können Sie kostenlos bei unserer Geschäftsstelle per E-Mail anfordern.

    Für Mitglieder des Verbandes Deutscher Kleinhundezüchter e.V. ist das VK Kleinhunde Spezial im Mitgliedsbeitrag (Vollmitglied) enthalten.